• Prof
  • Innsbruck

Ausschreibung der Stelle einer Universitätsprofessorin/eines Universitätsprofessors für VIROLOGIE gemäß § 98 UG – Nachfolge Univ-Prof.in Dr.in Dorothee von Laer. Das Rektorat der Medizinischen Universität Innsbruck schreibt zur Besetzung ab 01.10.2023 die Stelle einer Universitätsprofessorin/eines Universitätsprofessors für Virologie gemäß § 98 UG aus. Zu den Aufgaben gehört die Vertretung des Fachs in Forschung und Lehre. Von der Stelleninhaberin/vom Stelleninhaber wird eine hohe wissenschaftliche Qualifikation sowie internationale Anerkennung, die Einbringung in die Forschungsschwerpunkte sowie in die virologisch-diagnostischen Belange der Medizinischen Universität Innsbruck und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Tirol Kliniken und den diesen zugeordneten, relevanten Einrichtungen erwartet. Das Dienstverhältnis ist zunächst auf fünf Jahre befristet. Nach positiver Evaluierung ist die weitere Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis möglich. Das Beschäftigungsausmaß beträgt 100 %.

Anstellungsvoraussetzungen:

• abgeschlossenes Studium der Humanmedizin und/oder abgeschlossenes PhD Studium in einem relevanten naturwissenschaftlichen Fach;

• im Falle eines abgeschlossenen Humanmedizinstudiums: abgeschlossene Ausbildung zur Fachärztin/zum Facharzt für Klinische Mikrobiologie und Virologie oder zur Fachärztin/zum Facharzt für Virologie oder eine gleichzuhaltende ausländische Qualifikation;

• eine einschlägige, an einer österreichischen Universität erworbene oder gleichwertige ausländische Lehrbefugnis (venia docendi) oder eine gleichwertige wissenschaftliche Befähigung in diesem Fach;

• universitäre Lehrerfahrung auf dem Gebiet der klinischen Mikrobiologie und Virologie sowie die Bereitschaft, sich bei der Weiterentwicklung der Studien der Medizin bzw. der molekularen Medizin zu engagieren;

• Fähigkeit bzw. langjährige Erfahrung im Management;

• Erfahrung in der Führung eines multidisziplinären Teams;

• Einbindung in die internationale Forschung;

• erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln.

Die Medizinische Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Anteiles von Frauen beim wissenschaftlichen Personal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei Unterrepräsentation werden Frauen bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Die Einreichfrist für Bewerbungen endet am 21.12.2022 (einlangend). Die Bewerbungsunterlagen sind ausschließlich digital (als pdf-Dateien) in deutscher oder in englischer Sprache an folgende E-Mail-Adresse beizubringen: berufungen@i-med.ac.at. Die Vollständigkeit der Bewerbung gemäß den formalen Anforderungen unter https://www.i-med.ac.at/berufungen muss gegeben sein.

Die Bewerberinnen/Bewerber werden darauf hingewiesen, dass seitens der Medizinischen Universität Innsbruck keine Reise- und Aufenthaltskoten, die aus Anlass des Berufungsverfahrens entstanden sind, abgegolten werden.