Forschungspreise

Erfahren Sie mehr über Modalitäten und Preisgelder der Forschungspreise, die jedes Jahr von der Gesellschaft für Virologie vergeben werden.

The Chica and Heinz Schaller Foundation Award for Distinguished Achievements in Virology

Recognising outstanding achievements by an individual that contributed exceptionally to the field of virology either in basic or translational research, ideally in both fields, in a national and an international context. Alternatively, scientists who have made sustained and significant steps in the translation of virology into other scientific areas and domains or vice versa may likewise be recognized.

Award Type: Personal Award
Prize Money: 50.000 Euro
Granting Body: Chica and Heinz Schaller Foundation
Other Benefits or Honours: The award involves a one-hour lecture at the 31st Annual Meeting of the Society for Virology, 30 March – 2 April 2022 in Munich.
Research Field: Virology
Eligibility: Candidates should have obtained their PhD, MD or equivalent at least 15 years ago (at the nomination deadline). Candidates must be nominated by fellow scientists (no self-application). The prize is international. Nominations may be put forward by all members of the GfV, the Board of Directors, and the Scientific Advisory Council of the CHS.
Applications must be in English and submitted to the address given below.

Requirements: The following information is required to submit a nomination as email-attachment in one PDF (max. size 10 MB):
– Name and contact details of the scientist making the nomination
– Name and contact details of the candidate
– A brief one-page biography of the candidate including major awards received by the candidate
– A list of 10 most significant publications of the candidate
– Short research summary of the candidate describing scientific achievements of relevance to the award (two pages max)
– Two supporting reference letters by colleagues familiar with the candidate’s work
– A complete CV of the candidate, including a full publication list (please do not submit reprints)

Application period: 01. September – 30. November 
Submit your application electronically to the following address:
GfV-Heidelberg@med.uni-heidelberg.de

Contact Details
Name: GfV – Gesellschaft für Virologie e.V.
Homepage: https://www.g-f-v.org/
Email: GfV-Heidelberg@med.uni-heidelberg.de

Download pdf

Mehr

Preisträger

neu in 2021

Loeffler-Frosch-Medaille der Gesellschaft für Virologie e.V. (GfV)

Die Gesellschaft für Virologie (GfV) verleiht alljährlich im Rahmen der Jahrestagung die „Loeffler-Frosch-Medaille”. Mit dieser Medaille sollen Persönlichkeiten geehrt werden, die sich um die Virologie im deutschsprachigen Raum besonders verdient gemacht haben.

Die Zielgruppe ist damit eine deutlich andere als die des Loeffler-Frosch-Preises. Die Ehrung erfolgt im Rahmen der Frühjahrstagung der GfV. Der Preisträger soll im Rahmen der Frühjahrstagung die Loeffler-Frosch-Lecture halten. Vorschläge zur Verleihung der Medaille können alle Mitglieder der GfV unterbreiten. Nennungen, unter Einschluss einer kurzen Begründung sollen bis zum 15. November des aktuellen Jahres beim Schriftführer der GfV erfolgen.

Prof. Dr. med. Sandra Ciesek, MHBA
Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie
Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie

Universitätsklinikum Frankfurt
Paul-Ehrlich-Str. 40
D-60590 Frankfurt

  GfV@kgu.de

Mehr

Preisträger
2020  Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff, Wuppertal-Elberfeld
2019  Prof. Dr. Franz X. Heinz, Wien
2018  Prof. Dr. Otto Haller, Freiburg / Zürich
2017  Prof. Dr. phil. Dr. h. c. Wolfram H. Gerlich, Gießen
2016  Prof. Dr. Ari Helenius, Zürich
2015  Prof. Dr. Hans-Dieter Klenk, Marburg
2014  Prof. Dr. Eckard Wimmer, Stony Brook
2013  Prof. Dr. Walter Doerfler, Erlangen
2012  Prof. Dr. Hans Gelderblom, Seddiner See
2011  Prof. Dr. Gisela Enders, Stuttgart
2010  Prof. Dr. Peter K. Vogt, La Jolla
2009  Prof. Dr. Christoph Scholtissek, Linden
2008  Prof. Dr. rer. nat. Heinz Schaller, Heidelberg
2007  Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. Harald zur Hausen, Heidelberg
2006  Univ. Prof. Dr. med. Christian Kunz, Wien

Loeffler-Frosch-Preis der Gesellschaft für Virologie e.V. (GfV)

Die Gesellschaft für Virologie (GfV) verleiht alljährlich im Rahmen der Jahrestagung den „Loeffler-Frosch-Preis”.

Die Preissumme beträgt 5.000 €
Mit dem Preis sollen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen ausgezeichnet werden, die Mitglied der Gesellschaft für Virologie sind, das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und noch keine Lebenszeitprofessur inne haben.
Grundlage der Bewertung sollen eine oder mehrere Publikationen sein, die innerhalb der letzten Jahre veröffentlicht wurden oder zur Publikation akzeptiert worden sind. Es soll eine hervorragende virologische Leistung prämiert werden.
Vorschlagsberechtigt sind Hochschullehrer und Abteilungsleiter, die Mitglieder der Gesellschaft für Virologie sind. Die zu honorierende Arbeit wird auf der Herbstsitzung von Vorstand und Beirat ausgewählt.

Die Anträge, bestehend aus Lebenslauf, Publikationsverzeichnis sowie einem Begründungsschreiben (max. 2 Seiten), sollen bis zum 15. November des aktuellen Jahres eingereicht werden bei:

Prof. Dr. med. Sandra Ciesek, MHBA
Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie
Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie

Universitätsklinikum Frankfurt
Paul-Ehrlich-Str. 40
D-60590 Frankfurt

  GfV@kgu.de

Mehr

Preisträger

2020 Dr. Daniel Sauter, Ulm
2019 Dr. Andrea Marzi, Hamilton,Montana und Dr. Steeve Boulant, Heidelberg
2018 Prof. Dr. Benedikt Bertold Kaufer, Berlin
2017 PhD Cesar Muñoz-Fontela, Hamburg
2016 Dr. Andreas Bergthaler, Wien
2015 Dr. Alexander Ploss, Princton
2014 Dr. Mario Schelhaas, Münster
2013 Dr. Andreas Pichlmair, Martinsried
2012 Dr. Adam Grundhoff, Hamburg
2011 Prof. Dr. Veronika von Messling, Quebec
2010 Prof. Dr. Daniel Pinschewer, Genf
2009 Prof. Dr. Jan Münch, Ulm
2008 Priv. Doz. Dr. Oliver Keppler, Heidelberg
2007 Priv. Doz. Dr. Friedmann Weber, Freiburg
2006 Preis wurde nicht vergeben
2005 Dr. Barbara Rehermann, Bethesda
2004 Priv. Doz. Dr. John Ziebuhr, Würzburg
2003 Priv. Doz. Dr. Michael Kann, Gießen
2002 Prof. Dr. Viktor E. Volchkov, Lyon
2001 Priv. Doz. Dr. Ralph Bartenschlager, Mainz
2000 Dr. Gabriele Neumann, Madison
1999 Dr. Martin Messerle, München
1998 Priv. Doz. Dr. Heinz Feldmann, Marburg
1997 Priv. Doz. Dr. Volker Bruss, Göttingen
1996 Priv. Doz. Dr. Wolfgang Hammerschmidt, München
1995 Priv. Doz. Dr. Klaus Conzelmann, Tübingen
1994 Priv. Doz. Dr. Hans-Jürgen Schlicht, Ulm

Postdoktorandenpreis für Virologie der Robert-Koch-Stiftung e.V.

In Zusammenarbeit mit den Deutschen Gesellschaften für Hygiene und Mikrobiologie, Immunologie und Virologie vergibt die Robert-Koch-Stiftung jährlich drei Postdoktorandenpreise für herausragende Arbeiten an den wissenschaftlichen Nachwuchs in diesen Themenbereichen (Mikrobiologie, Immunologie, Virologie).

Mit dem Preis sollen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen ausgezeichnet werden, die zuvor als Postdoktoranden besonders erfolgreich gearbeitet haben. Jede der drei Fachgesellschaften arbeitet einen Reihungsvorschlag mit den Namen von drei Nachwuchswissenschaftlern aus. Die Robert-Koch-Stiftung übernimmt in der Regel die erstgenannten Kandidaten der Nominierungsliste. Die Preisträger sind somit aus deren Sicht die besten und originellsten Forscher ihrer Altersklasse, die ihre Arbeiten in den führenden interdisziplinären Journalen publizieren konnten.

Vorschlagsberechtigt sind alle Mitglieder der GfV. Der Kandidatenvorschlag (per mail) mit einem kurzen Empfehlungsschreiben sowie Lebenslauf und ausgewählten Publikationen soll bis zum 31. März 2022 eingereicht werden bei:

Prof. Dr. Ralf Bartenschlager
Department for Infectious Diseases, Molecular Virology
University of Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 344
69120 Heidelberg, Germany

GfV-heidelberg@med.uni-heidelberg.de

Mehr

Preisträger

2020 Dr. Stephanie Pfänder, Bochum
2019 Dr. Henning Grüll, Köln
2018 Dr. Maximilian Münchhoff, München
2017 Dr. Gisa Gerold, Hannover
2016 Dr. Jens Bosse, Hamburg
2015 Dr. Meike Dittmann, New York
2014 Dr. Benedikt Bertold Kaufer, Berlin
2013 Dr. Hanna-Mari Baldauf, Frankfurt
2012 Dr. Christine Goffinet, Ulm
2011 Dr. Lars Dölken, München
2010 Dr. Michael Schindler, Hamburg
2009 Dr. Michaela Ulrike Gack, USA
2008 Dr. Bärbel Kaufmann, West-Lafayette, USA
2007 Dr. Melanie Brinkmann, Cambridge, USA
2006 Dr. Jan Münch, Ulm
2005 Dr. Thomas Pietschmann, Heidelberg
2004 Dr. Christian Drosten, Hamburg
2003 Dr. Wolfram Brune, Würzburg
2002 Dr. Stefan Pöhlmann, USA
2001 Dr. Elke Mühlberger, Marburg
2000 Dr. Henri-Jacques Delecluse, UK
1999 Dr. Matthias Dobbelstein, Marburg
1998 Dr. Friedemann Weber, Freiburg

Wissenschaftspreis “Klinische Virologie” der DVV und der GfV Wissenschaftspreis “Klinische Virologie” der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten e.V. (DVV) und der Gesellschaft für Virologie e.V. (GfV)

Die Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten (DVV) und die Gesellschaft für Virologie (GfV) verleihen gemeinsam den Wissenschaftspreis “Klinische Virologie”

1. Preissumme

Die Preissumme beträgt 2.500, €.

2. Forschungsarbeiten

Grundlage der Bewertung sollen eine oder mehrere Publikationen sein, die in den letzten zwei Jahren veröffentlicht wurden oder zur Publikation akzeptiert worden sind. Es soll eine hervorragende wissenschaftliche Leistung prämiert werden, die wesentliche neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der klinischen Virologie zeigt und Bezug zu Themen der öffentlichen Gesundheit hat.

3. Teilnehmer

Mit dem Preis können einzelne Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen oder eine Forschergruppe ausgezeichnet werden.

4. Antragstellung

Vorschlagsberechtigt sind Mitglieder der DVV sowie Hochschullehrer und Abteilungsleiter, die Mitglieder der GfV sind. Die Vorstände von DVV und GfV haben eine Auswahlkommission mit jeweils zwei Vertretern der DVV und GfV gebildet. Die zu prämierende Arbeit wird von der Auswahlkommission in Abstimmung mit den Präsidenten der beiden Fachgesellschaften ausgewählt.Die Preisverleihung erfolgt anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten.Die Anträge mit einer kurzen Begründung des Vorschlags (ca. 2 Seiten) sowie relevanten Publikationen, Lebenslauf und Publikationsliste sollen bis zum 31. Juli des aktuellen Jahres elektronisch oder postalisch (dann in sechsfacher Ausfertigung) eingereicht werden bei:

Univ.-Prof. i.R. Dr. Heinz Zeichhardt
Charité-Universitätsmedizin Berlin

Korrespondenzadresse
Prof. Dr. Heinz Zeichhardt
IQVD GmbH
Institut für Qualitätssicherung in der Virusdiagnostik
Potsdamer Chaussee 80
14129 Berlin

Tel.: +49-(0)30-810543 00
Fax: +49-(0)30-810543 03

Heinz.Zeichhardt@iqvd.de

Mehr

Preisträger

2019 Dr. med. Corinna Pietsch (Leipzig) und Dr. rer. nat. Nadine Lübke (Düsseldorf)
2018 Prof. Dr. med. Dennis Tappe, Hamburg
2017 Dr. med. Tina Ganzenmüller, Hannover
2016 PD Dr. Lukas Weseslindtner, Wien
2015 PD Dr. Andi Krumbholz, Kiel; PD Dr. Jürgen Wenzel, Regensburg
2014 PD Dr. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit, Hamburg
2013 Prof. Dr. Barbara Schmidt, Regensburg
2012 Prof. Dr. Ulrike Wieland, Köln
2011 Dr. Boris Klempa, Berlin
2010 Dr. Marcus Panning, Freiburg; Dr. rer. nat. Eike Steinmann, Hannover
2009 PD Dr. rer. nat. Oliver Schildgen, Köln
2008 PD Dr. Albert Heim, Hannover
2007 Prof. Dr. Andreas Sauerbrei, Jena
2006 Prof. Dr. Stefan Roß, Essen
2005 Prof. Dr. Barbara Gärtner, Homburg
2004 Prof. Dr. Jindrich Cinatl, Frankfurt; Prof. Dr. Wolfgang Preiser, Tygerberg; Prof. Dr. Holger Rabenau, Frankfurt

“DZIF” Doktorandenpreis der Gesellschaft für Virologie e.V. (GfV)

Die Gesellschaft für Virologie vergibt gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Infektionsforschung einen jährlichen Preis für die besten Promotion in der virologischen Infektionsforschung in Höhe von 1.500,- €. Dieser Preis wird während der Jahrestagung überreicht.

Kriterien:
– Abschluss der Promotion im Vorjahr/laufenden Jahr
– Peer-review Publikation der Ergebnisse aus der Promotion
Bewerbungsschluss: 10. Februar des laufenden Jahres
Bewerbungen durch den Bewerber selbst mit Lebenslauf, Publikationsliste und einem Empfehlungsschreiben an:

Prof. Dr. Ralf Bartenschlager
Abteilung Molekulare Virologie
Medizinische Fakultät, Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 344
69120 Heidelberg

GfV-heidelberg@med.uni-heidelberg.de

Mehr

Preisträger

2020 Dr. Boris Bogdanow, Berlin
2019 Dr. Manuel Albanese, München
2018 Dr. Etori Aguilar Moreira
2017 Dr. Florian Lempp
2016 Dr. Stephanie Pfänder
2015 Dr. Michaela Gerlach
2014 Dr. Yuchen Xia

Promovendenpreis der Gesellschaft für Virologie e.V. (GfV)

Die Gesellschaft für Virologie verleiht auf ihrer jährlichen Frühjahrstagung den Promovenden-Preis der Bernhard und Ingrid-Fleckenstein-Stiftung, der mit € 5000,- dotiert ist.

Der Preis soll an einen Doktoranden / eine Doktorandin verliehen werden, der / die im Rahmen einer naturwissenschaftlichen oder medizinischen Promotion mit virologischer Thematik an einer Forschungseinrichtung des deutschen Sprachraums eine herausragende Arbeit geleistet hat, die bereits publiziert oder zum Druck akzeptiert ist. Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden, spätestens bis zum 15. November des aktuellen Jahres. Zum Zeitpunkt der Bewerbung sollte das Promotionsverfahren noch nicht formal abgeschlossen sein. Der Preis wurde von der Bernhard und Ingrid Fleckenstein-Stiftung eingerichtet.

Für die Bewerbung werden die folgenden Unterlagen in deutscher oder englischer Sprache erbeten:

(1) Anschreiben mit einer kurzen Skizze des wissenschaftlichen Konzepts des Promotionsvorhabens

(2) Tabellarischer Lebenslauf des Bewerbers / der Bewerberin

(3) Publikationsliste des Bewerbers / der Bewerberin

(4) Kopie von einer oder mehreren ausgewählten Schlüsselpublikation(en)

(5) Stellungnahme eines Hochschullehrers / einer Hochschullehrerin, vorzugsweise des Betreuers / der Betreuerin der Promotion

Bitte senden Sie die Unterlagen als einheitliche PDF-Datei an die Schriftführerin der Gesellschaft für Virologie:

Prof. Dr. med. Sandra Ciesek, MHBA
Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie
Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie

Universitätsklinikum Frankfurt
Paul-Ehrlich-Str. 40
D-60590 Frankfurt

GfV@kgu.de

Mehr

Preisträger

2020 Vancouver Thiprampai Thamamongood, Freiburg
2019 Luca Bertzbach, Berlin

PreisStifter

Kontakt

Fragen, Feedback, Vorschläge und Wünsche für die Entwicklung der Achieveakademie und ihre Instrumente können Sie per Mail an die E-Mail-Adresse achieve@g-f-v.org schicken.